Office Depot logo
Registrierte Kunden Login
Neukunden Registrieren

Internationales Technologieunternehmen entscheidet sich für separate Auftragsvergabe

 

Die Ausgangslage

Einem internationalen Technologieunternehmen mit Sitz in Irland wurde ursprünglich ein Angebot zur Belieferung mit allgemeinen Büroartikeln gemacht. Während des Verkaufsgespräch mit Office Depot wurde auch eine Versorgung mit Reinigungsprodukten angesprochen. Das Unternehmen hatte erst kürzlich eine Ausschreibung für Reinigungsdienstleistungen vorgenommen und bereits ein Reinigungsunternehmen in der engen Auswahl, das sowohl als Reinigungsdienstleister fungieren als auch selbst die Reinigungsprodukte liefern sollte.

Im Verkaufsgespräch wurde deutlich, dass das irische Unternehmen mit Office Depot als Lieferpartner für die Reinigungsprodukte signifikant Kosten sparen könnte. Unklar war jedoch, ob der geplante Reinigungsauftrag an zwei separate Dienstleister vergeben werden konnte, denn das Reinigungsunternehmen selbst hatte einen eigenen Lieferanten und wählte die verwendeten Produkte selbst aus.

Dazu George Hand, Verkaufsleiter für Reinigung, Hygiene und Catering bei Office Depot UK & Irland: „Wir sind kein Reinigungsunternehmen, das war klar. Die Reinigung konnten wir nicht liefern, aber die passenden Produkte. Und anstatt sich allein für das Reinigungsunternehmen zu entscheiden, können Unternehmen auch bestimmen, wer der Produktlieferant ist. Diese Erkenntnis führte letztendlich dazu, dass die Ausschreibung in zwei Lose aufgeteilt wurde: Arbeit und Produkte. Wir haben ein Angebot zur Produktlieferung abgegeben und gewonnen.“

Die Auswahl eines Reinigungsdienstleisters ist nicht gekoppelt an die Lieferung der verwendeten Produkte

Am Ende wurden zwei Auftragnehmer ausgewählt: das Reinigungsunternehmen für die tatsächliche Umsetzung der Dienstleistung und Office Depot für die Lieferung der Reinigungsprodukte.

Mehrere Faktoren beeinflussten diese Entscheidung: „Natürlich ist der Preis wichtig, aber für das Unternehmen war unsere internationale Erfahrung im Einzelhandel ein großer Vorteil. Wir sind versiert darin, Geschäfte zu beliefern. Darüber hinaus erwies sich unsere Lieferzeit besser als es das Unternehmen gewohnt war. Die Lieferzeit von zum Beispiel einer Bestellung von Toilettenpapier oder Handtüchern betrug früher fünf Arbeitstage, jetzt beträgt sie nur einen Tag.“ (George Hand, Verkaufsleiter Office Depot)

Das Ergebnis

Die beiden Auftragnehmer mussten sich zunächst an die neue Zusammenarbeit und die Aufgabenteilung gewöhnen, wobei die Professionalität und das Expertenwissen von Office Depot sehr hilfreich waren: „Es hat geholfen, dass unser Team aus Leuten mit Erfahrung in der Reinigungsbranche besteht. ... So entstand eine normale Geschäftsbeziehung zwischen zwei Dienstleistern.“ (George Hand, Verkaufsleiter Office Depot)

Und das Technologieunternehmen? Profitiert nun doppelt: Es hat die jeweils passenden Dienstleister für den Reinigungsservice und die Produktlieferung gefunden und spart dabei noch Kosten.